"Ich bin daher, statt des Gewinsels, mehr für die stille Welt des Pinsels..."

Mit dem Namen meiner Homepage möchte ich Wilhelm Busch (1832-1908) die Ehre geben, der uns mit seinem bissigen Humor bis heute treffsicher einen Spiegel vorhält. Kuno Klecksel zeigt mir dabei vor allem immer wieder eines:  Dass Kreativität  - und darin insbesondere die "Kunst" (was immer der Einzelne darunter verstehen mag) - in erster Linie als eine Gabe verstanden werden will, ein Geschenk, das uns bereichern und glücklich machen soll.

Kunst ist eine Leidenschaft. Ein Kunstwerk, das seinen Betrachter im Inneren anrührt, kann wohl kaum ohne diese entstehen.

Bin ich selbst eine Künstlerin? Darauf habe ich bislang keine abschließende Antwort gefunden. 

Auf jeden Fall sind sie  - die Kunst schlechthin und die eigene Kreativität  - mir wichtig und ich möchte sie nicht missen, sie gehören zu mir.  Allerdings habe ich inzwischen auch gelernt, sie nicht allzu ernst oder gar "verbissen" zu nehmen. 

Der einzige wirklich unübertroffene und unübertreffliche Künstler unseres Universums benötigte ohnehin weder Pinsel noch Leinwand, um seine Begabung zu offenbaren...